Hochsensibilität

"Was hast du denn schon wieder??" oder "Was ist denn jetzt schon wieder los?" Na, kennen Sie das?

 

Man geht mittlerweile davon aus, dass ca. 15-20 % aller Menschen mehr oder weniger stark bereits seit Geburt mit dem Phänomen „Hochsensibilität“ zu tun haben.

 

Diese Hochsensibilität zeigt sich oft darin, dass äußere Eindrücke wie

-      Geräusche

-      Gerüche

-      Stimmungen

-      Gefühle

-      Berührungen

-      Temperaturveränderungen

-      Ungerechtigkeiten

-      uvm

zum einen viel detaillierter und feiner wahrgenommen und zum anderen viel intensiver verarbeitet werden. 

In bestimmten Situationen kommt es dadurch viel schneller zu einer Reizüberflutung / Überstimulation und oft zu einer Überforderung.

 

Auf der anderen Seite kann man die Hochsensibilität als Talent betrachten; hier nun ein kleiner Auszug an Eigenschaften, die bei Personen mit Hochsensibilität sehr häufig vorkommen:

-      große intuitive Fähigkeiten

-      hohes Verantwortungsbewusstsein

-      stark ausgeprägter Gerechtigkeitssinn

-      hohes Maß an Empathie und Achtsamkeit

-      große Gewissenhaftigkeit

-      hohe Konzentrationsfähigkeit

-      große Fähigkeit Fehler zu finden

-      hohes Maß an Aufrichtigkeit und Integrität

-      große Lernfähigkeit

-      etc.

 

Wenn die Dissonanzen zwischen Hochsensiblen und nicht hochsensiblen Menschen allerdings nicht wahrgenommen, akzeptiert und bearbeitet werden, führen sie oft zwangsläufig zu dauerhaften Störungen im Kontakt zwischen Hochsensiblen ihren Mitmenschen.

 

Wünschen Sie Unterstützung? Melden Sie sich gern. Tel.: 0174 - 70 66 797

 

Auch ich gehöre zu den 15-20 % und habe dieses „Talent“ früher oft nicht als solches, sondern eher als „Bürde“ gesehen. Es war und ist ein Prozess, der mich noch begleitet und weiter begleiten wird.

Ich bin eben dauerhaft "anders", na und?